Oh Mann, gehen mir diese Nahrungsergänzungsartikel auf den Senkel.
Mal vom anderen Ende her gedacht: Wie kann und konnte der Mensch in Gebieten überleben, wo er weder Zugang zu Fischen noch Nüssen hat(-te)?
Mal wieder gehen zig tausend (oder millionen?) Menschen dieser unsäglichen Industrie auf den Leim - inklusive Haustierbesitzern, wie man lesen kann.
Wahrscheinlich gibt es weit mehr Studien, die einen wissenschaftlich nachweisbaren Nutzen widerlegen, als jene, die ihn belegen.
Nur werden, analog zur Pharmaindustrie, jene Studien in verschlossenen Schubladen gelagert, die keinen zusätzlichen wirtschaftlichen Nutzen generieren.
Einfach mal Hirn einschalten und sich nicht von den Horrorvisionen der Industrie kirre machen lassen...